Zwei Faktoren waren ausschlaggebend, dass sich die Gemeinde für eine Umstellung der Mülltrennung in Brunn am Gebirge entschieden hat

  1. Die permanent starke Verunreinigung der Altstoffsammelinseln und die damit zusammenhängenden Beschwerden der Anrainerinnen und Anrainer.
  2. Das EU Kreislaufwirtschaftspaket und die Single Use Plastic Richtlinie (SUP) erfordern eine effizientere Sammlung von Verpackungen, um einerseits Mengen und andererseits Qualitäten für das Recycling zu steigern und damit Abfälle aus der Umwelt herauszubringen.

Ein erster Schritt in diese Richtung ist die Umstellung der Altpapiersammlung. Ab Jänner 2021 gibt es auf den Altstoffsammelinseln (nachfolgend kurz ASI genannt) keine Container für Altpapier mehr, sondern es wird zu Haus gesammelt und wie bei Restmüll oder Bioabfällen auch von zu Hause abgeholt.
Der zuständige Referent, gf GR Martin Niegl, hat in Zusammenarbeit mit dem GVA (Gemeindeverband für Abgabeneinhebung und Umweltschutz im Bezirk Mödling) nachstehend die wichtigsten Fragen für Sie zusammengestellt. Wir werden Sie ab sofort laufend in der „Gemeinde Brunn informiert“ auf die Thematik hinweisen.

Bis zur Umstellung der Sammlung werden Sie so über alle notwenigen Fragen und Antworten informiert sein. Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe, dass Brunn am Gebirge ein lebens- und liebenswerten Ort bleibt und überfüllte Altstoffsammelinseln bald der Vergangenheit angehören:

Welche Vorteile bringt die geplante Umstellung der Altstoffsammlung?
Sauberer, wirtschaftlicher und durch die Abholung von zu Hause auch viel bequemer. Überfüllte und verschmutzte Altstoffsammelinseln sollen der Vergangenheit angehören. Seine Abfälle bequem zu Hause trennen und bereitstellen zu können, erspart viel Zeit und tut der Umwelt gut, da Fahrten zur Altstoffsammelinsel entfallen können.

Muss der Müllbehälter angenommen werden?
Die Annahme des Müllbehälters für Altpapier ist verpflichtend und kann nicht abgelehnt werden.

Wie groß werden die neuen Müllbehälter sein?
Bei den Altpapier-Behältern für Einfamilienhäuser handelt es sich um 240-Liter-Behälter die ein Flächenmaß von 58 x 73 Zentimeter sowie eine Höhe von 1,04 Meter haben.

Müssen auch Zweitwohnsitzer, die nicht so viel Zeit in Brunn am Gebirge verbringen, einen Altpapier-Behälter nehmen?
Ja, auch Zweitwohnsitzer müssen sich an die neuen Verordnungen halten und bekommen einen Altpapier-Behälter.

Darf im Altstoffsammelzentrum weiterhin Altpapier abgeliefert werden?
Ja, selbstverständlich. Die Öffnungszeiten sind Montag, Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr, Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 8 bis 16 Uhr.

Werden die Müllgebühren aufgrund der Umstellung erhöht?
Nein, die Müllgebühren werden aufgrund der Umstellung nicht erhöht.

Bin ich verpflichtet, den Altpapierbehälter auf Eigengrund aufzustellen, oder darf ich ihn auch am Gehsteig, bzw. auf öffentlichem Gut abgestellt lassen?
In der Abfallfallwirtschaftsverordnung ist geregelt, dass die Müllbehälter auf Eigengrund zu verwahren sind – das erfolgt analog zu den Rest- und Biomüllbehältern.
An den Abfuhrtagen sind die Müllbehälter rechtzeitig bis 6:00 Uhr früh an der Grundstücksgrenze wieder in Analogie zur Rest- und Biomüllsammlung bereitzustellen.

Wie funktioniert die Papier Hausabholung?
– 240-Liter-Behälter/Einzelhaushalte, Abfuhr alle 4 Wochen
– 1.100-Liter-Behälter/Wohnhausanlagen, Abfuhr 1 Mal wöchentlich

Warum werden die ASIs nicht öfter entleert?
Die Gemeinde stellt lediglich den Platz für die ASIs zu Verfügung; für die Aufstellung und Entleerung der Container sind die Haushalts- und Verwertungssysteme (kurz HSVA), wie z. B. die ARA zuständig. Diese schreibt bezirksweit die Entsorgung aus, somit ist jede Gemeinde in einem bezirksweiten Entsorgungsrhythmus. Zusatzentleerungen sind daher nicht möglich.

Was darf ich in die Papiertonne zu Hause alles einwerfen?
Zeitungen, Illustrierte, Kataloge, Prospekte, Bücher, Packpapier, Papiertragetaschen, Geschenkpapier, Briefe Telefonbücher, Schreib-, Kopierpapier, Papiersäcke restentleert, Karton und Schachteln gefaltet.

Wenn ich auf meinen Abholtermin Altpapier vergessen habe, kann ich die Gemeinde anrufen um eine Extra-Abholung zu erwirken?
Nein. Eine Extra Abholung ist nicht möglich. Entweder auf den nächsten Termin warten oder ins Altstoffsammelzentrum (ASZ) bringen. Natürlich kostenlos.

Dürfen Bürger von Nachbargemeinden auf Brunner ASIs entsorgen?
Die ASIs müssen einen öffentlichen Zugang haben. Es gibt keine rechtlichen Unterschiede, solange eine sachgerechte Entsorgung in die dafür vorgesehenen Behälter erfolgt.

Wie viel Müll fällt eigentlich im Jahr an?

Gesamtmüllmengen Brunn am Gebirge 2019
(Quelle: Abfallwirtschaftsbericht GVA)
Die wichtigsten Fraktionen:

Restmüll 2.413,101 t Hausabholung
Biogener Abfall 686,800 t Hausabholung
Sperrmüll 307,371 t ASZ
Grünschnitt 857,430 t ASZ
Altpapier 842,580t ASZ, ASI, Wohnhausanlagen
Karton 30,960 t ASZ
Altmetall 58,280 t ASZ
Textilien 48,212 t ASZ, ASI
Altholz 215,810 t ASZ
Bauschutt 211,810t ASZ
Kunststoff 234,000 t ASZ, ASI
Leichtmetall 37,000 t ASZ, ASl
Altglas 344,000 t ASZ, ASI
Gesamtmenge 6.416,60 t