Brunn am Gebirge

Navigation und Suchfunktion

Suche

Übersicht Seiten

Sie sind hier:

Details

Donnerstag, 29. November 2018

Weiches Wasser für den Südraum Wien

Von: Birgit Glatz-Stadler

Im Frühjahr 2019 eröffnet die neue Naturfilteranlage Wienerherberg. Durch modernste Technologie, die im Einklang mit der Natur steht, kann der Wasserhärtegrad gesenkt und somit die Umwelt geschont werden.

 

 

Aktuell versorgt die EVN Wasser im südlichen Umland von Wien rund 60.000 Einwohnerinnen und Einwohner mit hochwertigem Trinkwasser. Beginnend mit Februar 2019 werden diese Haushalte mit weicherem Wasser versorgt, dazu wurde am Brunnenfeld Wienerherberg eine Naturfilteranlage errichtet. Sie basiert auf Membrantechnologie, was bedeutet, dass der Härtegrad des Wassers durch den Einsatz von Membranen gesenkt wird. Diese Methode hat gegenüber dem meist eingesetzten Ionentauscher den Vorteil, dass der Geschmack des Wassers nicht verändert wird.

 

Derzeit weist das Wasser einen Härtegehalt von circa 19 °dH (deutsche Härte) auf. Mithilfe der Naturfilteranlage wird die Gesamthärte im Versorgungsbereich schrittweise auf 10 bis 12 °dH sinken. Diese Phase dauert etwa bis Juni 2019. Verkalkte Haushaltsgeräte und Gläser sowie trockene Haut nach dem Duschen gehören dann der Vergangenheit an. So können Sie künftig auf Wasserenthärtungsgeräte und Kalkschutzmittel verzichten, die Waschmittelmenge reduzieren und gleichzeitig die Umwelt schonen.

 

Sollten Sie in Ihrem Haus eine Enthärtungsanlage im Einsatz haben, gehört diese vom Installateur oder dem Hersteller neu eingestellt. Eventuell kann sie außer Betrieb genommen werden. Nur so wird sichergestellt, dass die Wasserhärte im Haushalt nicht unter 8,4 °dH sinkt und ev. durch Korrosion Schäden an der Hausinstallation entstehen.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die kostenlose EVN Wasser Hotline 0800 800 100 oder per E-Mail an
info@evnwasser.at.


Weitere Links & Infos